AF-S Nikkor 500mm F5.6E PF ED VR

 Auf einen Blick:

  • Superteleobjektiv
  • für Kleinbild- (FX) und APS-C-Kameras (DX)
  • 750mm KB-Brennweite an DX-Kameras
  • SWM-Fokusmotor und VR-Bildstabilisator
  • mit Phasen-Fresnel-Linse
  • abgedichtet
  • 106 x 237mm; 1.460g

Allgemeine Informationen zum AF-S Nikkor 500mm F5.6E PF ED VR:

Beim AF-S Nikkor 500mm F5.6E PF ED VR handelt es sich um ein Superteleobjektiv von Nikon mit F-Bajonett. Dieses lässt sich an Kameras mit Sensoren in FX- oder DX-Größe einsetzen. Kommt es an DX-Kameras zum Einsatz, entspricht der Bildwinkel wegen des kleineren Sensors einem Objektiv mit 750mm Brennweite. Bei der elektromagnetisch gesteuerten Blende hat sich Nikon für eine Konstruktion aus neun abgerundeten Lamellen entschieden, die Blendenwahl ist zwischen F5.6 und F32 möglich.

Um ein möglichst kompaktes und leichtes Superteleobjektiv konstruieren zu können, hat Nikon eine sogenannte Phasen-Fresnel-Linse integriert. Diese reduziert Abbildungsfehler besonders stark, dadurch kann auf den Einsatz vieler Korrekturlinsen verzichtet werden. Neben der Phasen-Fresnel-Linse kommen noch drei ED-Elemente als Spezialgläser zum Einsatz, insgesamt umfasst die optische Konstruktion 19 Linsen in elf Gruppen. Zu den weiteren Objektiv-Features gehören ein Silent-Wave-Motor mit Full Time MF-Funktion, eine Naheinstellgrenze von 300cm (max. Abbildungsmaßstab 1:5,6) und ein Fokuslimiter (“Full” oder “8m bis unendlich”). Für Aufnahmen mit längeren Belichtungszeiten, ruhige Videos oder ein stabilisiertes Sucher lässt sich der integrierte VR-Bildstabilisator mit Normal- und Sportmodus nutzen.

Das abgedichtete AF-S Nikkor 500mm F5.6E PF ED VR bringt 1.460g auf die Waage, ist 106 x 237mm groß und verfügt über ein 95mm messende Filtergewinde. Dieses bewegt sich beim Scharfstellen nicht (Innenfokussierung), der Einsatz von Filtern ist daher ohne Einschränkungen möglich. Nikon bietet das Superteleobjektiv seit Sommer 2018 an, damals wurde es mit einer unverbindliche Preisempfehlung von 3.999,00 Euro vorgestellt.

ObjektivAF-S Nikkor 500mm F5.6E PF ED VR
ObjektivtypFestbrennweite
BajonettNikon F
Maximale SensorgrößeKleinbild
Brennweite500mm
Brennweite (APS-C)750mm
BlendeF5.6
kleinste BlendeF32
Blendenlamellen9 (abgerundet)
Blendenringnein
Linsen19
Gruppen11
Spezialgläser1 x PF-Linse, 3 x ED-Linsen
Bildstabilisatorja
Autofokusja
AutofokusmotorSWM
Innenfokussierungja
Fokusring für MFja
Full Time MFja
AF/MF-Schalterja
Fokuslimiterja
Entfernungsanzeigeja
Naheinstellgrenze300cm
Größter Abbildungsmaßstab1:5,6
Filtergewinde95mm
Frontlinsenicht rotierend
Material BajonettMetall
Wettergeschütztja
für Telekonverter geeignet*ja
Größe106 x 237mm
Gewicht1.460g
UVP3.999,00 Euro
GegenlichtblendeHK-34 (mitgeliefert)
Besonderheitenmit Phasen-Fresnel-Linse
Vorstellungsdatum08/2018

*: Offizielle Angabe

Zur Produktseite des AF-S Nikkor 500mm F5.6E PF ED VR bei Nikon

Wichtige Informationen zum AF-S Nikkor 500mm F5.6E PF ED VR:

Durch die elektromagnetische Blendensteuerung ist das Objektiv nur zu etwas neueren Digitalkameras ab der Nikon D3100, Nikon D5000, Nikon D7000, Nikon D40, Nikon D300, Nikon Df und Nikon D3 kompatibel.

Durch die Phasen-Fresnel-Linse können bei Fotos mit starker Lichtquelle ringförmige Farb-Streulichter auftreten. Dieses Problem lässt sich mit der Funktion “PF-Streulichtkontrolle” in Capture NX-D (ab Version 1.1.0) minimieren.

Objektiv-Berater.de-Einschätzung:

Aktuell steht keine Objektiv-Berater.de-Einschätzung zur Verfügung, wir arbeiten aber daran. Schauen Sie zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal vorbei.

Alternativen zum AF-S Nikkor 500mm F5.6E PF ED VR:

Sobald wir unsere Analyse des Objektivs und des Marktes abgeschlossen haben, werden wir Ihnen passende Alternativen präsentieren.

Brennweite des AF-S Nikkor 500mm F5.6E PF ED VR im Vergleich:

Beispielbilder des AF-S Nikkor 500mm F5.6E PF ED VR:

 Beispielaufnahmen bei Flickr

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner