Besonders kompaktes Makro-Objektiv: Venus Optics Laowa 85mm F5.6 2X Ultra Macro APO

0

Der für seine ungewöhnlichen Objektive bekannte Hersteller Venus Optics hat mit dem Laowa 85mm F5.6 2X Ultra Macro APO ein sehr kompaktes Makro-Objektiv vorgestellt. Dieses misst trotz einer starken Vergrößerungsleistung (max. Abbildungsmaßstab 2:1) und der Konstruktion für Kleinbildkameras nur rund 5,3 x 8,1 cm. Möglich ist das, da Venus Optics beim Laowa 85mm F5.6 2X Ultra Macro APO auf die sonst für Makro-Objektive klassische Lichtstärke von F2.8 verzichtet und stattdessen auf F5.6 setzt. In der Praxis halten sich die Nachteile dieses Schrittes allerdings in Grenzen, bei größeren Abbildungsmaßstäben muss wegen der sehr kleinen Tiefenschärfe sowieso abgeblendet werden.

Bildquelle: Venus Optics

Beim optischen Design des Laowa 85mm F5.6 2X Ultra Macro APO hat sich Venus Optics für 13 Linsen in neun Gruppen entschieden, drei der Linsen bestehen aus ED-Glas. Venus Optis spricht von der apochromatischen Korrektur, chromatische Aberrationen soll es allenfalls minimal geben. Die Naheinstellgrenze des Laowa 85mm F5.6 2X Ultra Macro APO liegt bei 16,3 cm, hier erreicht man den maximalen Abbildungsmaßstab von 2:1. Alle Eingaben müssen bei der Festbrennweite von Hand erfolgen, dafür stehen ein Fokus- und ein  Blendenring zur Verfügung. Als kleinste Blende lassen sich F22 wählen, die Konstruktion besteht aus sieben Lamellen. Wer das Objektiv an Kameras mit APS-C-Sensor einsetzt, erhält den Blickwinkel eines 128 mm-Modells. Beim Gehäuse setzt Venus Optics auf Metall, das Filtergewinde ist 46 mm groß.

Bildquelle: Venus Optics

Das Laowa 85mm F5.6 2X Ultra Macro APO lässt sich ab sofort für einen Preis von 539,00 Euro für Kameras mit Canon RF-, Nikon Z- und Sony E-Bajonett erwerben. Des Weiteren gibt es eine Version mit Leica M-Bajonett. Diese kostet 599,00 Euro (jeweils UVP). Auf die Waage bringt das Objektiv abhängig vom Bajonett 289 g bis 314 g.

ObjektivVenus Optics Laowa 85mm F5.6 2X Ultra Macro APO
ObjektivtypFestbrennweite
BajonettCanon RF, Nikon Z, Leica M, Sony E
Maximale SensorgrößeKleinbild
Brennweite85 mm
Brennweite (APS-C)128 mm
BlendeF5.6
kleinste BlendeF22
Blendenlamellen7
Blendenringja
Linsen13
Gruppen9
Spezialgläser3 x ED-Linsen
Bildstabilisatornein
Autofokusnein
Autofokusmotornein
Innenfokussierungja
Fokusring für MFja
Full Time MFnein
AF/MF-Schalternein
Fokuslimiternein
Entfernungsanzeigeja
Naheinstellgrenze16,3 cm
Größter Abbildungsmaßstab2:1
Filtergewinde46 mm
Frontlinsenicht rotierend
Material BajonettMetall
Wettergeschütztnein
für Telekonverter geeignetnein
Größeca. 53 x 81 mm
Gewichtca. 310 g
UVP539,00 Euro (Canon RF, Nikon Z, Sony E)
599,00 Euro (Leica M)
Gegenlichtblende
BesonderheitenApochromatische Korrektur
Vorstellungsdatum11/2021

 

About Author

Comments are closed.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner