Blendenring

Beim Blendenring handelt es sich um einen Einstellring am Objektiv, der zur Wahl der Blende verwendet wird. Während Blendenringe früher bei nahezu allen Objektiven vorhanden waren, da die Blendewahl nur damit und nicht über die Kamera erfolgen konnte, sind diese heutzutage nur noch selten anzutreffen. Zum einen findet man sie noch bei rein manuellen Objektiven, die nicht mit der Kamera kommunizieren. Zum anderen setzen verschiedene Hersteller auf einen Blendenring als zusätzliches Bedienelement. Dies gilt zum Beispiel für Fujifim, Sony und Panasonic.

Voigtländer Nokton 17,5mm F0.95

Mechanisch gekoppelter Blendenring des Voigtländer Nokton 17,5mm F0.95

Während Blendenringe bei rein manuellen Objektiven mit der Blende direkt gekoppelt sind, diese also ohne Umwege verändern, ist das bei modernen Objektiven von Fujifilm, Sony oder Panasonic nicht der Fall. Die Blendensteuerung erfolgt hier indirekt durch einen Motor, ohne Kamera lässt sich die Blende daher nicht verändern.

Blenden-Konfigurationsschalter des Sony FE 135mm F1.8 GM (Bildquelle: Sony)

Die Wahl der Blende ist bei manchen Objektiven mit und bei manchen Objektiven ohne feste Stufen möglich. Des Weiteren gibt es Objektive, die dem Besitzer die Wahl zwischen beiden Optionen erlauben. In diesem Fall sind die Objektive mit einem Schalter oder einer Schraube zum Verändern der Einstellung ausgerüstet.

Weitere Objektive mit Blendenring (Auswahl):

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner