Canon EF 11-24mm F4L USM

 Auf einen Blick:

  • Ultraweitwinkelzoom
  • 11 bis 24mm Brennweite
  • USM-Fokusmotor
  • abgedichtet
  • 108 x 132mm; 1.180g

Allgemeine Informationen zum Canon EF 11-24mm F4L USM:

Das Canon EF 11-24mm F4L USM ist ein Ultraweitwinkelzoom für Kameras mit EF-Bajonett. Das Objektiv deckt mit 11 bis 24mm Brennweiten einen sehr großen Weitwinkelbereich ab, 11mm haben nur die wenigsten Objektive zu bieten. Trotzdem hat es Canon geschafft, eine größte Blendenöffnung von durchgängig F4 zu realisieren. Der optische Aufbau fällt dementsprechend sehr aufwändig aus. Das Objektiv besitzt 16 Linsen in elf Gruppen, neben einer Super-UD-Linse und einer UD-Linse kommen auch vier asphärische Elemente zum Einsatz. Abblenden lässt sich das Canon EF 11-24mm F4L USM auf bis zu F22, die Blende besteht aus neun Lamellen.

Beim Autofokus kommt ein Ring USM zum Einsatz. Dieser garantiert nicht nur das schnelle und leise Scharfstellen, man kann auch zu jederzeit manuell fokussieren (Full Time MF). Scharfstellen lässt sich ab 28cm Abstand vom Motiv, der größte Abbildungsmaßstab liegt bei 1:6,3.

Durch die Innenfokusbauweise verändert sich die Größe beim Scharfstellen nicht, des Weiteren rotiert auch die Frontlinse nicht. Beim Zoomen bleiben die Abmessungen des Objektivs mit 108 x 132mm durch die große und fest verbaute Gegenlichtblende gleich, der Tubus im Inneren und somit auch die Frontlinse ändern ihre Position jedoch leicht. Über ein Frontfiltergewinde verfügt das Canon EF 11-24mm F4L USM nicht, Gelatin-Filter kann man jedoch auf der Rückseite einschieben.

Das Canon EF 11-24mm F4L USM besitzt ein gegen Staub und Spritzwasser abgedichtetes Objektivgehäuse und bringt 1.180g auf die Waage. Es wurde 2015 vorgestellt und wird von Canon offiziell mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 2.999,00 Euro angegeben.

ObjektivCanon EF 11-24mm F4L USM
ObjektivtypZoom
BajonettEF
Maximale SensorgrößeKleinbild
Brennweite11 bis 24mm
Brennweite (APS-C)18 bis 38mm
Zoomfaktor2,2
ZoomtypDrehzoom
Innenzoomnein*
BlendeF4
kleinste BlendeF22
Blendenlamellen9
Blendenringnein
Linsen16
Gruppen11
Spezialgläser1 x Super-UD-Linse, 1 x UD-Linse, 4 x asphärische Linse
Bildstabilisatornein
Autofokusja
AutofokusmotorRing USM
Innenfokussierungja
Fokusring für MFja
Full Time MFja
AF/MF-Schalterja
Fokuslimiternein
Entfernungsanzeigeja
Naheinstellgrenze28cm
Größter Abbildungsmaßstab1:6,3
Filtergewindenein
Tubus/Frontlinsenicht rotierend
Material BajonettMetall
Wettergeschütztja
für Telekonverter geeignet**nein
Größe108 x 132mm
Gewicht1.180g
UVP2.999,00 Euro
Gegenlichtblendefest verbaut
BesonderheitenGelatin-Filter
Vorstellungsdatum
02/2015

*: Die Frontlinse bewegt sich, das Objektiv ändert seine Abmessungen allerdings nicht.
**: Offizielle Angabe

Zur Produktseite des Canon EF 11-24mm F4L USM bei Canon

Objektiv-Berater.de-Einschätzung:

Mit dem EF 11-24mm F4L USM bietet Canon ein in jeder Hinsicht extremes Objektiv an. 11mm Brennweite sind für ein Kleinbild-taugliches Modell sehr beachtlich, nur mit Fisheye-Objektiven bekommt man mehr auf das Bild. Wer nicht ganz so weitwinkelig fotografieren möchte, kann das dank variabler Brennweite allerdings auch. Der größte Blendenwert liegt bei F4, dies macht das Canon EF 11-24mm F4L USM für viele Einätze tauglich. Einen schnellen und leisen  Autofokusmotor gibt es obendrauf. Bei diesen technischen Daten kann das Objektiv natürlich nicht klein und leicht ausfallen, ganz im Gegenteil. Mit 108 x 132mm ist es besonders groß und mit 1.180g sehr schwer. Die stark gebogene Frontlinse erschwert den Einsatz von Filtern ungemein, ohne Filteradapter geht das nur per Gelatin-Filter. Die extreme Brennweite des Canon EF 11-24mm F4L USM hat natürlich auch einen Einfluss auf die Bildqualität. Bei 11mm muss eine sehr deutliche Verzeichnung und Vignettierung hingenommen werden, chromatische Aberrationen gibt es für ein UWW-Zoom dagegen nur wenige. Die Schärfe erreicht im Zentrum bei allen Brennweiten ein exzellentes Niveau – und das schon bei F4. Am Rand fällt die Detailwiedergabe etwas ab, bis auf die äußersten Ecken sehen wir das Zoom aber auf einem guten Level. Abblenden ist für die bestmögliche Qualität notwendig, bei kürzeren Brennweiten sollte man sich optimalerweise für F8 entscheiden. Am längeren Brennweitenende reicht auch F5.6. Sinnvoll lässt sich das Canon EF 11-24mm F4L USM nur an Kameras mit Kleinbildsensoren einsetzen, für APS-C-Kameras gibt es deutlich günstigere und kompaktere Lösungen.

Bewertung Bildqualität: 4 out of 5 stars (4 / 5)

Gesamtwertung: 4.5 out of 5 stars (4,5 / 5)

Preis-Leistungs-Verhältnis: 3.5 out of 5 stars (3,5 / 5)

Alternativen zum Canon EF 11-24mm F4L USM:

  • Sigma 12-24mm F4 DG HSM Art: Nicht ganz so weitwinkelig
  • Irix 11mm F4: Festbrennweite ohne variable Brennweite, schlechtere Bildqualität

Brennweite des Canon EF 11-24mm F4L USM im Vergleich:

Beispielbilder des Canon EF 11-24mm F4L USM:

Beispielaufnahmen bei Flickr

Testvideos:

Englisch:

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner