Erstes Modell für Fujifilm X: Voigtländer Nokton 35mm F1.2 X

0

Voigtländer hat mit dem Nokton 35mm F1.2 X sein erstes Objektiv mit X-Bajonett auf den Markt gebracht. An den spiegellosen Systemkameras von Fujifilm entspricht der Bildwinkel wegen des APS-C-Sensors einem Kleinbild-Objektiv mit 53mm Brennweite. Es gehört damit zu den Normalobjektiven. Die hohe Lichtstärke von F1.2 macht das Voigtländer Nokton 35mm F1.2 X für viele Aufnahmesituationen tauglich, unter anderem lässt es sich bei wenig Licht einsetzen. Schließen kann man die Blende auf bis zu F16, zwölf Blendenlamellen sollen für ein besonders schönes Bokeh sorgen.

Bei der optischen Konstruktion hat sich Voigtländer für acht Linsen in sechs Gruppen entschieden. Eine Linse besteht aus Glas mit anomaler Dispersion, durch dessen Einsatz werden Abbildungsfehler reduziert. Alle Eingaben müssen beim Voigtländer Nokton 35mm F1.2 X manuell erfolgen, neben der Wahl der Blende gilt das auch für die Fokussierung. Die Kamera kann mit der Festbrennweite allerdings durchaus kommunizieren, zum Datenaustausch stehen Kontakte zur Verfügung. Dadurch lassen sich die Objektivinformationen in die Exif-Daten übertragen und wird die Fokuslupe beim Drehen des Fokusrings automatisch aktiviert. Für eine korrekte Funktion wird empfohlen, die Einstellung der Blendenwertanzeige im Kameramenü von “TNo” auf “FNo” einzustellen sowie die Schärfentiefenanzeige auf den Filmstandard zu ändern (derselbe Wert wie die auf dem Objektiv eingravierte Tiefenskala).

Vollständig kompatibel ist das Voigtländer Nokton 35mm F1.2 X zu folgenden Kameramodellen:
Fujifilm X-E4, Fujifilm X-H1 (ab Firmware 1.10), Fujifilm X-Pro3, Fujifilm X-S10, Fujifilm X-T2, Fujifilm X-T3, Fujifilm X-T4 (ab Firmware 4.10) und Fujifilm X-T30.

An allen anderen Kameras mit X-Bajonett lässt sich das Objektiv natürlich ebenso einsetzen, hier ist jedoch keine Datenkommunikation möglich.

Scharfstellen lässt sich mit der Festbrennweite ab einer Motivenfernung von 30 cm, der Fokusring besteht wie das gesamte Gehäuse aus Metall. Das Voigtländer Nokton 35mm F1.2 X bringt 196 g auf die Waage und misst 70 x 40 mm. Filter lassen sich in einem 46 mm großen Gewinde montieren. Die Festbrennweite kann ab August 2021 für eine unverbindliche Preisempfehlung von 649,00 Euro im Fachhandel erworben werden, eine Gegenlichtblende gehört zum Lieferumfang.

ObjektivVoigtländer Nokton 35mm F1.2 X
ObjektivtypFestbrennweite
BajonettFujifilm X
Maximale SensorgrößeAPS-C
Brennweite35mm
Brennweite (APS-C)53mm
BlendeF1.2
kleinste BlendeF16
Blendelamellen 12
Blendenringja
Linsen 8
Gruppen6
Spezialgläser1 x Linse mit anomaler Dispersion
Bildstabilisatornein
Autofokusnein
Autofokusmotornein
Innenfokussierung
Fokusring für MFja
Full Time MFnein
AF/MF-Schalternein
Fokuslimiternein
Entfernungsanzeigeja
Naheinstellgrenze30cm
Größter Abbildungsmaßstab
Filtergewinde46mm
Frontlinsenicht rotierend
Material BajonettMetall
Wettergeschütztnein
für Telekonverter geeignetnein
Größe60 x 40mm
Gewicht196g
UVP649,00 Euro
Gegenlichtblendemitgeliefert
Besonderheiten
Vorstellung07/2021

 

About Author

Comments are closed.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner