Fokuslimiter

Mit dem Fokuslimiter wird der standardmäßige Fokusbereichs (in aller Regel von der Naheinstellgrenze bis zur Unendlichkeit) eines Objektivs beschränkt. Dadurch lässt sich unter anderem das Scharfstellen beschleunigen, da der Fokusmotor nicht mehr den kompletten Fokusbereich des Objektivs durchfahren muss.

Fokuslimiter sind vor allem bei Makro- und hochwertigeren Teleobjektiven zu finden. Also Modellen, bei denen die Linsen um Scharfstellen einen “langen” Fokusweg zurücklegen müssen. Des Weiteren verfügen einige wenige Kameramodelle über die Möglichkeit der Limitierung des Fokusbereichs im Menü.

Fokuslimiter des Sigma 70mm F2.8 DG Macro Art (Bildquelle: Sigma)

Fokuslimiter haben die Hersteller bei den meisten Objektiven mittels eines Schalters zur Wahl des Fokusbereichs realisiert. Damit lässt sich zwischen dem gesamten Fokusbereich sowie Teilen davon wählen. Beim oben gezeigten Sigma 70mm F2.8 DG Macro Art können sich Fotografen für “Full” (in diesem Fall 25,8cm bis unendlich), 50cm bis unendlich sowie 25,8cm bis 50cm entscheiden.

Fokuslimiter des Sony FE 70-200mm F2,8, Bildquelle: Sony

Fokuslimiter des Sony FE 70-200mm F2,8 GM OSS mit rotem Rahmen markiert, (Bildquelle: Sony)

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner