Kommen 2022: Fujinon XF 18-200mm und Fujinon XF 150-600mm

0

Fujifilm hat sein Objektivportfolio nicht nur um zwei Festbrennweiten mit X-Bajonett vergrößert, sondern auch noch zwei neue Objektive für das nächste Jahr in Aussicht gestellt. Dabei handelt es sich um das Fujinon XF 18-200mm und Fujinon XF 150-600mm. Ersteres deckt umgerechnet auf Kleinbild eine Brennweite von 27 bis 183 mm ab und soll laut Fujifilm auf die Bedürfnisse von Foto- und Videografen zugeschnitten sein.

Weitere Daten sind vom zukünftigen Allroundzoom noch nicht bekannt, ein optischer Bildstabilisator dürfte bei dieser Ausrichtung aber wohl vorhanden sein. Eine durchgängige Lichtstärke von beispielsweise F4 wäre ebenfalls denkbar, diese kommt Videografen bei Brennweitenwechseln entgegen. Des Weiteren sollte das Gehäuse der Optik mit Abdichtungen versehen sein.

Die gesamte aktualisierte neue Roadmap, Bildquelle: Fujifilm

Das Fujinon XF 150-600mm wird das bislang längste Teleobjektiv des japanischen Unternehmens darstellen und mit einer kleinbildäquivalenten Brennweite von 229 bis 914mm zu den Supertelezooms gehören. Laut Fujifilm eignet es sich für die Sport- und Tierfotografie, kompakte Abmessungen und ein geringes Gewicht sollen es vielseitig einsetzbar machen. Auf eine hohe Lichtstärke muss man daher sicherlich verzichten, Blendenwerte von beispielsweise F5 bis F6.3 wären denkbar. Bislang ließen sich bei X-Kameras maximal 609mm abdecken (Fujinon XF 100-400mm F4.5-5.6 R LM OIS WR), der Sprung zu 914mm fällt also sehr deutlich aus. Ein optischer Bildstabilisator darf bei einem Objektiv dieser Klasse natürlich nicht fehlen, auch von Abdichtungen und einem Linearmotor gehen wir aus.

 

About Author

Comments are closed.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner