Sigma 100-400mm F5-6.3 DG DN OS Contemporary

 Auf einen Blick:

  • Supertelezoom
  • für Kleinbild- und APS-C-Kameras
  • 150 bis 600mm KB-Brennweite an APS-C
  • Schrittmotor und OS-Bildstabilisator
  • Bajonette: L, Sony E
  • 86 x 199mm; 1.140g

Allgemeine Informationen zum Sigma 100-400mm F5-6.3 DG DN OS Contemporary:

Mit dem 100-400mm F5-6.3 DG DN OS Contemporary bietet Sigma ein Telezoom für spiegellose Systemkameras an. Das Objektiv lässt sich mit L-Mount und Sony-E-Bajonett erwerben, die Kameras können Sensoren in APS-C- oder Kleinbildgröße besitzen. An ersteren Modellen entspricht der Brennweitenbereich dabei umgerechnet 150 bis 600mm. Die Lichtstärke des Zooms nimmt mit steigender Brennweite von F5 auf F6.3 ab. Als kleinste Blendenwerte sind abhängig von der Brennweite F22 bis F29 wählbar, bei der Blende hat sich Sigma für neun abgerundete Lamellen entschieden.

Der optische Aufbau stammt nicht vom Sigma 100-400mm F5-6.3 DG OS HSM Contemporary, Sigma setzt auf eine neue Konstruktion. Insgesamt kommen beim Telezoom 22 Linsen in 16 Gruppen zum Einsatz, zur Korrektur von Abbildungsfehlern greift Sigma auf vier SLD-Elemente und eine FLD-Linse zurück. Als Fokusmotor wird ein Schrittmotor verwendet, dieser ist zu Phasen- und Kontrast-AF-Systemen kompatibel. Die Naheinstellgrenze des Sigma 100-400mm F5-6.3 DG DN OS Contemporary liegt bei 112cm (100mm), bei der längsten Brennweite (400mm) sind es 160cm. Hier können Fotografen den maximalen Abbildungsmaßstab von 1:4,1 erreichen. Durch den verbauten Fokuslimiter lässt sich der Fokusbereich auf 6m bis unendlich sowie von der Naheinstellgrenze bis 6m beschränken. Gegen Verwacklungen bei Aufnahmen aus der Hand liegt ein bis zu vier Blendenstufen ausgleichender optischer Bildstabilisator (OS).

Das 86 x 199mm große Sigma 100-400mm F5-6.3 DG DN OS Contemporary bringt 1.140g auf die Waage und besitzt ein Gehäuse aus Kunststoff sowie aus einer Magnesiumlegierung. Beim Bajonett greift Sigma auf Messing zurück, es wurde mit einer Dichtung zum Schutz vor Staub und Spritzwasser versehen. Während die Gegenlichtblende zum Lieferumfang gehört muss die Stativschelle (TS-111) optional erworben werden. Gleiches gilt für das zum Objektiv kompatible USB-Dock UD-11. Der Preis des Telezooms liegt bei 999,00 Euro (UVP).

ObjektivSigma 100-400mm F5-6.3 DG DN OS Contemporary
ObjektivtypZoom
BajonettL, Sony E
Maximale SensorgrößeKleinbild
Brennweite100 bis 400mm
Brennweite (APS-C)150 bis 600mm
Zoomfaktor4
ZoomtypDrehzoom/Schiebezoom
Innenzoomnein
BlendeF5 bis F6.3
kleinste BlendeF22 bis F29
Blendenlamellen 9 (abgerundete Lamellen)
Blendenringnein
Linsen 22
Gruppen16
Spezialgläser1 x FLD-Linse, 4 x SLD-Linsen
Bildstabilisatorja (4 EV-Stufen)
Autofokusja
AutofokusmotorSchrittmotor
Innenfokussierungja
Fokusring für MFja
Full Time MFja
AF/MF-Schalterja
Fokuslimiterja
Entfernungsanzeigeja
Naheinstellgrenze112cm
Größter Abbildungsmaßstab1:4,1 (400mm)
Filtergewinde67mm
Tubus/Frontlinsenicht rotierend
Material BajonettMetall
Wettergeschütztteilweise (am Bajonett)
für Telekonverter geeignet*ja
Größe86 x 199mm
Gewicht1.140g
UVP999,00 Euro
GegenlichtblendeLH770-05
BesonderheitenNaheinstellgrenze bei 400mm: 160cm
Vorstellungsdatum
06/2020

*: Offizielle Angabe

Zur Produktseite des Sigma 100-400mm F5-6.3 DG DN OS Contemporary bei Sigma

Objektiv-Berater.de-Einschätzung:

Aktuell steht keine Objektiv-Berater.de-Einschätzung zur Verfügung, wir arbeiten aber daran. Schauen Sie zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal vorbei.

Alternativen zum Sigma 100-400mm F5-6.3 DG DN OS Contemporary:

Sobald wir unsere Analyse des Marktes abgeschlossen haben, werden wir Ihnen passende Alternativen präsentieren.

Brennweite des Sigma 100-400mm F5-6.3 DG DN OS Contemporary im Vergleich:

Beispielbilder des Sigma 100-400mm F5-6.3 DG DN OS Contemporary:

 Beispielaufnahmen bei Flickr

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner