Sigma 70-200mm F2.8 DG OS HSM Sports

 Auf einen Blick:

  • Telezoom
  • für Kleinbild- und APS-C-Kameras
  • ca. 105 bis 300mm KB-Brennweite an APS-C
  • HSM-Fokusmotor und OS-Bildstabilisator
  • Bajonette: Canon EF, Nikon F, Sigma SA
  • 94 x 203mm; 1.805g

Allgemeine Informationen zum Sigma 70-200mm F2.8 DG OS HSM Sports:

Sigma bietet mit dem 70-200mm F2.8 DG OS HSM Sports ein lichtstarkes Telezoom an, das an Kameras mit Kleinbild- sowie APS-C-Sensoren verwendet werden kann. Beim Einsatz APS-C-Kameras ergeben sich durch deren Cropfaktor umgerechnet etwa 105 bis 300mm. Unabhängig von der eingestellten Brennweite liegt die größte Blendenöffnung bei F2.8, als kleinste Öffnung sind F22 wählbar Die Blende besteht aus elf Lamellen. Erhältlich ist das Telezoom mit den Bajonetten Canon EF, Nikon F und Sigma SA.

Beim optischen Aufbau hat sich Sigma für 24 Linsen in 22 Gruppen entschieden, neun FLD-Elemente und eine SLD-Linse minimieren Abbildungsfehler. Das als Innenzoom- und Innenfokusobjektiv konstruierte 2,9-fach-Telezoom besitzt einen Hyper Sonic Motor (HSM) mit Full Time MF-Unterstützung, scharfstellen lässt sich ab einem Motivabstand von 120cm. Der maximale Abbildungsmaßstab liegt bei 1:4,8. Freihand-Einsätze vereinfacht ein optischer Bildstabilisator (OS) mit zwei Modi.

Das 94 x 203mm große und 1.805g schwere Telezoom besitzt ein abgedichtetes Gehäuse aus Magnesium, das Bajonett besteht aus Messing. Für Filter steht ein 82mm großes, nicht rotierendes Gewinde zur Verfügung, auf der Frontlinse hat Frontlinse eine wasser- und ölabweisende Beschichtung aufgebracht. Die unverbindliche Preisempfehlung des Sigma 70-200mm F2.8 DG OS HSM Sports liegt bei 1.399,00 Euro, eine Stativschelle und eine Gegenlichtblende gehören zum Lieferumfang. Bei Bedarf nach einer längeren Brennweite lassen sich Telekonverter nutzen.

ObjektivSigma 70-200mm F2.8 DG OS HSM Sports
ObjektivtypZoom
BajonettCanon EF, Nikon F, Sigma SA
Maximale SensorgrößeKleinbild
Brennweite70 bis 200mm
Brennweite APS-C105 bis 300mm
Zoomfaktor2,9
ZoomtypDrehzoom
Innenzoomja
BlendeF2.8
kleinste BlendeF22
Blendenlamellen 11
Blendenringnein
Linsen 24
Gruppen22
Spezialgläser9 x FLD-Linsen, 1 x SLD-Linse
Bildstabilisatorja
Autofokusja
AutofokusmotorHSM
Innenfokussierungja
Fokusring für MFja
Full Time MFja
AF/MF-Schalterja
Fokuslimiterja
Entfernungsanzeigeja
Naheinstellgrenze120cm
Größter Abbildungsmaßstab1:4,8
Filtergewinde82mm
Tubus/Frontlinsenicht rotierend
Material BajonettMetall
Wettergeschütztja
für Telekonverter geeignet*ja
Größe94 x 203mm
Gewicht1.805g
UVP1.399,00 Euro
Gegenlichtblendemitgeliefert
Besonderheitenmit Stativschelle
Vorstellungsdatum
09/2018

*: Offizielle Angabe

Zur Produktseite des Sigma 70-200mm F2.8 DG OS HSM Sports bei Sigma

Wichtige Informationen zum Sigma 70-200mm F2.8 DG OS HSM Sports:

Für dieses Objektiv bietet Sigma eine neue Firmware an.

Objektiv-Berater.de-Einschätzung:

Das Sigma 70-200mm F2.8 DG OS HSM Sports gehört zu den vergleichsweise wenigen Objektiven der Sports-Serie von Sigma, diese sind – wie der Name vxerrät – vor allem für die Sport- und Actionfotografie gedacht. Natürlich lassen sich damit aber auch andere Motive ablichten. Für das Fotografieren bewegter Objekte hat Sigma seinem Telezoom einen schnellen HSM-Motor spendiert, dieser arbeitet zudem sehr leise. Für Aufnahmen aus der Hand ist ein optischer Bildstabilisator mit Bord, dank Abdichtungen lässt sich das Sigma 70-200mm F2.8 DG OS HSM Sports auch bei nicht optimalen Wetterbedingungen verwenden. Nun zur Bildqualität: Bei 70mm erreicht das Objektiv im Zentrum exzellente Auflösungswerte, am Rand gute bis sehr gute. Diese Angaben gelten für F2.8, also die Offenblende. Bei F4 ändert sich in der Mitte fast nichts, die Ränder sind jetzt sehr gut. Bei mittleren Brennweiten lässt das 70-200mm F2.8 DG OS HSM Sports. Bei F2.8 ist die Mitte zwar noch sehr detailreich, die Ränder stufen wir aber nur als akzeptabel bis gut ein. Abblenden auf F4 is F5.6 lässt das Zentrum auf ein exzellentes Level ansteigen, die Ränder sind gut. Für Aufnahmen bei 200mm gilt: In Zentrum bei F2.8 sehr gut, am Rand gut. Abblenden auf F4 hebt das Zentrum auf ein exzellentes Niveau, an den Ränder wird ein sehr gutes Niveau erreicht. Die Verzeichnung bewegt sich bei allen Brennweiten auf einem wenig auffallenden Level, für chromatische Aberrationen gilt das gleiche. Die Vignettierung ist bei Offenblende etwas verstärkt sichtbar, damit kann man jedoch leben. Somit können wir zusammen: Groß, schwer, solide, bestens ausgestattet und mit – bis auf wenige – Ausnahmen sehr guter Bildqualität.

Bewertung Bildqualität: 4.5 out of 5 stars (4,5 / 5)

Gesamtbewertung: 5 out of 5 stars (5 / 5)

Preis-Leistungs-Verhältnis: 5 out of 5 stars (5 / 5)

Alternativen zum Sigma 70-200mm F2.8 DG OS HSM Sports:

Brennweite des Sigma 70-200mm F2.8 DG OS HSM Sports im Vergleich:

Beispielbilder des Sigma 70-200mm F2.8 DG OS HSM Sports:

 Beispielaufnahmen bei Flickr

Testberichte:

Deutsch:

Testbericht von valuetech.de

Testbericht von digitalphoto.de

Englisch:

Testbericht von ePHOTOzine.com

 Testbericht von LensTip.com

 The-Digital-Picture.com

photographyblog.com

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner