Sony kündigt das sehr kompakte (Kit-)Objektiv FE 28-60mm F4-5.6 für Kleinbildkameras an

0

Kompakte Abmessungen sind bei vielen Kamerakäufern heutzutage gefragt. Das gilt nicht nur für die Kamera, sondern auch für das Objektiv. Ein besonders kompaktes Kitzoom ließ sich mit dem Sony E PZ 16-50mm F3.5-5.6 OSS bislang nur für die Alpha-DSLMs mit APS-C-Sensoren erwerben. Das ändert sich mit dem FE 28-60mm F4-5.6, dieses wurde zusammen mit der neuen Sony Alpha 7C vorgestellt. Das 2,1-fach-Zoom deckt 28 bis 60mm Brennweite ab und besitzt eine Lichtstärke von F4 bis F5.6. Dank eines Einzugsmechanismus konnte Sony eine Transportgröße von 67 x 45mm realisieren, vor dem Fotografieren oder Filmen müssen Besitzer den Tubus allerdings zunächst ausfahren.

Als Fokusmotor kommt ein Linearmotor zum Einsatz, die Naheinstellgrenze ist von der gewählten Brennweite abhängig. Bei 28mm sind es 30cm möglich, bei 60mm genau 45cm. Beide Werte gelten für den Abstand vom Sensor. Den größten Abbildungsmaßstab von 1:6,3 erreicht das Objektiv bei der längsten Brennweite. Das Gehäuse des 167g schweren Zooms hat Sony gegen Staub und Feuchtigkeit abgedichtet, die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 399,00 Euro.

Alle weiteren Details zum Sony FE 28-60mm F4-5.6 finden Sie auf unserer Objektivseite.

 

About Author

Leave A Reply

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner