Sony präsentiert das FE 14mm F1.8 GM

0

Sony erweitert sein Objektivangebot für die Kleinbild-DSLMs mit E-Bajonett um das FE 14mm F1.8 GM (SEL-14F18GM). Als Objektiv der G Master-Serie hat es jede Menge Features und die neuesten Technologien zu bieten. Sony bezeichnet das Ultraweitwinkel (KB-Brennweite an APS-C 21 mm) als ein kompaktes und leichtes Objektiv mit außergewöhnlicher Auflösung. Dies kann nur durch den Einsatz vieler spezieller Linsen gelingen, von den insgesamt 14 Elementen in elf Gruppen besitzen fünf besondere Eigenschaften.

Die beiden XA-Linsen (extrem asphärisch) sollen für eine exzellente Auflösung im gesamten Bildbereich sorgen, chromatische Aberrationen minieren die beiden ED-Gläser und das Super-ED-Element. Flares, Geisterbilder und Streulicht verhindert zudem die AR-Nanobeschichtung II. Die hohe Lichtstärke von F1.8 macht das Sony FE 14mm F1.8 G für allerlei Aufnahmen interessant, dazu gehört auch die Astrofotografie. Abblenden lässt sich auf bis zu F16, das gelingt via Blendenring (mit oder ohne Rastungen) oder über die Kamera. Die Blende besteht aus neun Lamellen und soll auch im abgeblendeten Zustand für ein harmonisches Bokeh sorgen.

Der Blendenring lässt sich konfigurieren, Bildquelle: Sony

Das Scharfstellen übernehmen beim Sony FE 14mm F1.8 GM zwei XD-Linearmotoren (Extreme Dynamic). Diese garantieren das schnelle, präzise und leise Fokussieren. Der Fokusring unterstützt eine linear ansprechende Fokuseinstellung, damit soll die manuelle Fokuswahl besonders komfortabel gelingen. An Motive lässt sich mit der Festbrennweite auf bis zu 25 cm (ab dem Sensor gerechnet) heranrücken, der größte Abbildungsmaßstab liegt bei 1:10.

Das FE 14mm F1.8 GM ist mit 83 x 100mm kompakt und mit 460g auch vergleichsweise leicht, Bildquelle: Sony

Die stark gebogene Frontlinse des Sony FE 14mm F1.8 GM verhindert den Einsatz klassischer Rundfilter, ein Filtergewinde besitzt die Festbrennweite nicht. Behelfen kann man sich mittels des rückseitigen Filterhalters oder mit der externen Filtermontage. Beim 83 x 100 mm großen Gehäuse setzt Sony auf Abdichtungen vor Staub und Feuchtigkeit, die Front- und die Rücklinse sind mit einer Fluorbeschichtung versehen. Das 460 g schwere Sony FE 14mm F1.8 GM kann ab Mai 2021 für eine unverbindliche Preisempfehlung von 1.599,00 Euro erworben werden.

ObjektivSony FE 14mm F1.8 GM
ObjektivtypFestbrennweite
BajonettSony E
Maximale SensorgrößeKleinbild
Brennweite14mm
Brennweite (APS-C)21mm
BlendeF1.8
kleinste BlendeF16
Blendenlamellen9 (abgerundet)
Blendenringja
Linsen14
Gruppen11
Spezialgläser2 x Extreme asphärische Linsen, 2 x ED-Linsen
1 x Super-ED-Linse
Bildstabilisatornein
Autofokusja
Autofokusmotor2x XD Linearmotoren
Innenfokussierungja
Fokusring für MFja
Full Time MFja
AF/MF-Schalterja
Fokuslimiternein
Entfernungsanzeigenein
Naheinstellgrenze25cm
Größter Abbildungsmaßstab1:10
Filtergewindenein
Frontlinsenicht rotierend
Material BajonettMetall
Wettergeschütztja
für Telekonverter geeignetnein
Größe83 x 100mm
Gewicht460g
UVP1.599,00 Euro
Gegenlichtblendefest verbaut
BesonderheitenSEL-14F18GM
Vorstellungsdatum04/2021

 

About Author

Comments are closed.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner