Sony präsentiert das FE 20mm F1.8 G

0

Leicht, kompakt und lichtstark – das FE 20mm F1.8 G vereinigt laut Sony diese drei Eigenschaften. Daneben werden eine brillante Auflösung und ein natürliches Bokeh genannt. Als Objektiv der G-Serie gehört das FE 20mm F1.8 G nicht zu den Flaggschiff-Modellen, liefert jedoch eine gehobene Qualität. Damit die genannten Eigenschaften erfüllt werden konnten, kommt eine optische Konstruktion mit 14 Linsen in zwölf Gruppen zum Einsatz. Bei zwei Linsen handelt es sich um Advanced asphärische Elemente, drei weitere sind ED-Linsen. Die Brennweite von 20mm macht das Objektiv an Kleinbildkameras zu einem Ultraweitwinkel, an APS-C-Modellen entspricht der Bildwinkel einem 32mm-Objektiv.

Die Naheinstellgrenze des Sony FE 20mm F1.8 G liegt bei 18cm, hier erreicht es einen maximalen Abbildungsmaßstab von 1:4,5. Dies gilt jedoch nur für das manuelle Scharfstellen, mit Autofokus sind es 19cm (1:5). Für die Fokussierung sind zwei XD-Linearmotoren (eXtreme Dynamic) zuständig. Die Blende lässt sich beim Ultraweitwinkel zwischen F1.8 und F22 einstellen, das geht über die Kamera oder mittels eines Blendenrings. Daneben gibt es eine frei belegbare Taste und einen Fokuswählschalter. Das 74 x 85mm große und 373g schwere Sony FE 20mm F1.8 G wird für eine unverbindliche Preisempfehlung von 1.099,00 Euro angeboten. Eine Gegenlichtblende liegt bei. Verfügbar ist die Festbrennweite ab März 2020.

Alle weiteren Details zum Sony FE 20mm F1.8 G finden Sie auf unserer Objektivseite.

About Author

Leave A Reply

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner