Supertelezoom für DSLMs: Sigma 60-600mm F4.5-6.3 DG DN OS Sports

0

Sigma hat mit dem 60-600mm F4.5-6.3 DG DN OS Sports das Nachfolgemodell des Sigma 60-600mm F4.5-6.3 DG OS HSM für spiegellose Systemkameras mit Kleinbild- oder APS-C-Sensoren vorgestellt. Von diesem wurde unter anderem der riesige Brennweitenbereich von 60 bis 600 mm (90 bis 900 mm KB-Brennweite bei einer APS-C-Kamera) übernommen, die Lichtstärke ändert sich mit F4.5 bis F6.3 ebenso wenig. Es handelt sich jedoch nicht um das gleiche Objektive, im Inneren wurden gleich mehrere Veränderungen vorgenommen.

Leicht verändert hat sich der optische Aufbau, dieser besteht nun aus 27 Linsen in 19 Gruppen. Drei SLD- und zwei FLD-Linsen reduzieren Abbildungsfehler. Dadurch soll trotz des größeren Brennweitenbereichs eine sehr gute Abbildungsleistung erzielt werden. Wer die Brennweite zum Teleende hin verlängert, muss wie bereits erwähnt mit einer abfallenden Lichtstärke auskommen. F6.3 bewegen sich für ein Objektiv mit dieser Brennweite allerdings im Durchschnitt. Als kleinste Blendenstufe lassen sich abhängig von der Brennweite F22 bis F32 wählen, neun Blendenlamellen sollen für eine kreisrunde Öffnung sorgen.

Bildquelle: Sigma

Ganz neu ist der Fokusmotor, ein High-response Linear Actuator (auch “HLA” genannt). Dieser arbeitet laut Sigma besonders schnell, leise und präzise. Die Naheinstellgrenze hängt von der gewählten Brennweite ab und bewegt sich zwischen 60 cm sowie 260 cm. Die maximale Vergrößerungsleistung (1:2,4) erreichen Fotografen bei 200 mm Brennweite. Das ein oder andere Makrofoto ist daher kein Problem. Verbessert wurde zudem der optische Bildstabilisator: Sigma spricht von einem  „OS2“, dessen Kompensationsleistung wird mit sechs (Tele) bis sieben (Weitwinkel) Blendenstufen angegeben.

Bildquelle: Sigma

Das Gehäuse des Sigma 60-600mm F4.5-6.3 DG DN OS Sports wird aus einer Magnesiumlegierung, Thermally-Stable-Composite und carbonfaserverstärktem Kunststoff gefertigt. Es misst 119 x 279 mm, wiegt 2.495 g und ist mit einem 105 mm großen Filtergewinde ausgestattet. Abdichtungen schützen vor Staub und Spritzwasser, die wasser- und ölbabweisende Vergütung der Frontlinse erleichtert die Reinigung.

Für Eingaben verfügt das Objektiv nicht nur über drei AFL-Tasten und Schalter zur Wahl des Fokusmodus (AF/MF) und der Bildstabilisierung (OS off, OS Mode 1 und OS Mode 2), es gibt auch einen Fokuslimiter (6 m bis unendlich, 6 m bis 20 m oder Naheinstellgrenze bis unendlich) und einen frei konfigurierbaren Schalter. Zudem ist ein Zoom Lock-Schalter verbaut. Letzterer ist unter anderem wegen der Schiebezoom-Funktion des Objektivs sinnvoll. Dadurch kann die Brennweite nicht nur durch Drehen des Zoomrings, sondern auch durch das Herausziehen des Tubus verändert werden.

Bildquelle: Sigma

Laut Sigma wird das 60-600mm F4.5-6.3 DG DN OS Sports ab Mitte Februar 2023 verfügbar sein, die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 2.349,00 Euro. Erwerben kann man das 10-fach-Zoom mit Sonys E-Bajonett und dem L-Bajonett, letztere Modellversion ist zu Sigmas Telekonvertern kompatibel. Der Stativfuß der Optik lässt sich grundsätzlich abnehmen, die Gegenlichtblende “LH1144-02″ gehört zum Lieferumfang.

ObjektivSigma 60-600mm F4.5-6.3 DG DN OS Sports
ObjektivtypZoom
BajonettL, Sony E
Maximale SensorgrößeKleinbild
Brennweite60 bis 600mm
Brennweite (APS-C)90 bis 900mm
Zoomfaktor10
ZoomtypDrehzoom
Innenzoomja
BlendeF4.5 bis F6.3
kleinste BlendeF22 bis F32
Blendenlamellen 9
Blendenringnein
Linsen 27
Gruppen19
Spezialgläser3 x FLD-Linsen, 2 x SLD-Linsen
Bildstabilisatorja
Autofokusja
AutofokusmotorHLA
Innenfokussierungja
Fokusring für MFja
Full Time MFja
AF/MF-Schalterja
Fokuslimiterja
Entfernungsanzeigeja
Naheinstellgrenze45cm
Größter Abbildungsmaßstab1:2,4 (200mm)
Filtergewinde105mm
Tubus/Frontlinsenicht rotierend
Material BajonettMetall
Wettergeschütztja
für Telekonverter geeignet*ja (nur L-Mount)
Größe119 x 279mm
Gewicht2.495g
UVP2.349,00
Gegenlichtblendemitgeliefert
Besonderheitenmax. Abbildungsmaßstab bei 200mm
abnehmbarer Stativfuß
Vorstellungsdatum
01/2023

 

About Author

Comments are closed.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner