Tamron 70-180 mm F2.8 Di III VXD

 Auf einen Blick:

  • Telezoom
  • für Kleinbild- und APS-C-Kameras
  • 105 bis 270mm KB-Brennweite an APS-C
  • VXD-Fokusmotor
  • abgedichtet
  • 73 x 645mm; 210g

Allgemeine Informationen zum Tamron 70-180 mm F2.8 Di III VXD:

Das 70-180 mm F2.8 Di III VXD lässt sich seit 2020 erwerben und ist Tamrons erstes Telezoom für spiegellose Systemkameras von Sony. Der Einsatz kann an Modellen mit Kleinbild- und APS-C-Sensoren erfolgen, an letzteren entspricht der Brennweitenbereich umgerechnet 105 bis 270mm. Als größte Blendenöffnung stehen unabhängig von der Brennweite F2.8 zur Verfügung, abblenden lässt sich auf bis zu F22. Beim Aufbau der Blende hat sich Tamron für neun Lamellen entschieden.

Bei der optischen Konstruktion des Tamron 70-180 mm F2.8 Di III VXD werden unter anderem fünf LD-, eine XLD-, eine asphärische und zwei hybrid-asphärische Linsen verwendet. Insgesamt kommen 19 Elemente in 14 Gruppen zum Einsatz. Als Fokusmotor wird ein Voice-coil eXtreme-torque Drive (= VXD) verwendet, dabei handelt es sich um einen Linearmotor mit Full Time MF-Support. Die Naheinstellgrenze des Telezooms ist sowohl von der Brennweite als auch vom Fokusmodus abhängig. Wer manuell scharfstellt, kann in der 70mm-Stellung auf bis zu 27cm an das Motiv heranrücken (max. Abbildungsmaßstab 1:2). Ist der Autofokus aktiv, liegt die kürzeste Aufnahme-Entfernung bei 85cm. Am Teleende lässt sich dabei ein maximaler Abbildungsmaßstab von 1:4,6 erreichen. Für Filter steht ein 67mm großes, nicht rotierendes Gewinde zur Verfügung.

Das Tamron 70-180 mm F2.8 Di III VXD bringt 810 auf die Waage und besitzt Abmessungen von 81 x 149mm. Das Gehäuse wird durch Abdichtungen vor Staub und Spritzwasser geschützt, die Fluorvergütung der Frontlinse reduziert Schmutzanhaftungen. Als unverbindliche Preisempfehlung gibt Tamron für das Telezoom 1.999,00 Euro an, zum Lieferumfang gehört eine Gegenlichtblende.

ObjektivTamron 70-180 mm F2.8 Di III VXD
ObjektivtypZoom
BajonettSony E
Maximale SensorgrömßeKleinbild
Brennweite70 bis 180mm
Brennweite (APS-C)105 bis 270mm
Zoomfaktor2,9
ZoomtypDrehzoom
Innenzoomnein
BlendeF2.8
kleinste BlendeF22
Blendelamellen9
Blendenringnein
Linsen19
Gruppen14
Spezialgläser5 x LD-Linsen, 1 x XLD-Linse
2 x hybrid-asphärische Linse, 1 x asphärische Linse
Bildstabilisatornein
Autofokusja
AutofokusmotorVXD
Innenfokussierungja
Fokusring für MFja
Full Time MFja
AF/MF-Schalternein
Fokuslimiternein
Entfernungsanzeigenein
Naheinstellgrenze85m
Größter Abbildungsmaßstab1:2
Filtergewinde67mm
Tubus/Frontlinsenicht rotierend
Material BajonettMetall
Wettergeschütztja
für Telekonverter geeignet*
Größe81 x 149mm
Gewicht810g
UVP1.999,00 Euro
Gegenlichtblendemitgeliefert
BesonderheitenModell A056, mit Zoom-Lock-Schalter
max. Abbildungsmaßstab mit Autofokus 1:4,6
Frontlinse mit Fluorvergütung
Vorstellungsdatum
04/2020

Zur Produktseite des Tamron 70-180 mm F2.8 Di III VXD bei Tamron

*: Offizielle Angabe

Objektiv-Berater.de-Einschätzung:

Das Tamron 70-180 mm F2.8 Di III VXD ist kein klassisches Telezoom der F2.8-Reihe. Es fällt deutlich kompakter und leichter als die Modelle der Konkurrenz aus, die Brennweite liegt am langen Ende allerdings auch nur bei 180mm. Stören muss das aber keinen, in der Praxis ist der Unterschied minimal. Die hohe Lichtstärke von F2.8 steht bei allen Brennweiten zur Verfügung, das Objektiv eignet sich also für viele Einsätze. Die Sport- und Actionfotografie ist dank eines schnellen sowie leisen VXD-Motors möglich, das abgedichtete Gehäuse erlaubt dem Einsatz im leichten Regen oder in staubigen Umgebungen. Mangels optischem Bildstabilisator sollte das Tamron 70-180 mm F2.8 Di III VXD optimalerweise nur an Kameras mit eigenem Stabilisator verwendet werden. In puncto Bildqualität schneidet das Telezoom sehr ansprechend ab: Die Detailwiedergabe liegt bei Offenblende sowohl im Zentrum als auch an den Rändern auf einem sehr guten Niveau, leicht abgeblendet kann man die Bildqualität im Zentrum sogar noch etwas steigern. Abbildungsfehler gibt es vor allem in Form einer durchaus stärkeren Vignettierung, mit Softwarekorrektur hält sich diese aber in Grenzen. Die Verzeichnung und chromatische Aberrationen sind unproblematisch, aber durchaus zu sehen. Als optimale Blende sehen wir F4, mit F2.8 lässt sich aber sehr gut arbeiten.

Bewertung Bildqualität: 4.5 out of 5 stars (4,5 / 5)

Gesamtwertung: 4.5 out of 5 stars (4,5 / 5)

Preis-Leistungs-Verhältnis: 5 out of 5 stars (5 / 5)

Pro Contra
Sehr gute bis exzellente Bildqualität Kein optischer Bildstabilisator
Schneller und leiser Autofokus
Vergleichsweise kompakt und leicht
Gehäuse mit Abdichtungen

Alternativen zum Tamron 70-180 mm F2.8 Di III VXD:

Sobald wir unsere Analyse des Objektivs und des Marktes abgeschlossen haben, werden wir Ihnen passende Alternativen präsentieren.

Brennweite des Tamron 70-180 mm F2.8 Di III VXD im Vergleich:

Beispielbilder des Tamron 70-180 mm F2.8 Di III VXD:

Beispielaufnahmen bei Flickr

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner