Tamron SP 150-600mm F5-6.3 Di VC USD G2

 Auf einen Blick:

  • Supertelezoom
  • für Kleinbild- und APS-C-Kameras
  • ca. 225 bis 900mm KB-Brennweite an APS-C
  • USD-Fokusmotor und VC-Bildstabilisator
  • abgedichtet
  • Bajonette: Canon EF, Nikon F, Sony A
  • Produktkürzel: A022
  • 108 x 260mm; 2.010g

Allgemeine Informationen zum Tamron SP 150-600mm F5-6.3 Di VC USD G2:

Tamron hat mit dem SP 150-600mm F5-6.3 Di VC USD G2 im September 2016 das Nachfolgemodell des 2013 vorgestellten Tamron SP 150-600mm F5-6.3 Di VC USD angekündigt. Das für Kleinbild- und APS-C-Kameras mit Canon EF-, Nikon F- sowie Sony A-Bajonett angebotene Supertelezoom deckt Brennweiten von 150 bis 600mm bzw. 225 bis 900mm (KB-äquivalent an APS-C) ab. Die Lichtstärke des 4-fach-Zooms nimmt mit steigender Brennweite von F5 auf bis zu F6.3 ab, die kleinste Blendenöffnung liegt – wieder abhängig von der gewählten Brennweite – zwischen F32 und F40. Hier nutzt Tamron neun Lamellen.

Zu der optischen Konstruktion des SP 150-600mm F5-6.3 Di VC USD G2 mit 21 Linsen in 15 Gruppen gehören drei LD-Linsen zum Reduzieren von Abbildungsfehlern. Ein optischer VC-Bildstabilisator verringert die Unschärfe bei Wacklern, beim Autofokusmotor handelt es sich um einen Ultrasonic Silent Drive (USD) mit Full Time MF-Support. Der Fokusbereich des innenfokussierenden Zooms beginnt ab 220cm Motivabstand, über einen Limiter lässt sich dieser auf 10m bis unendlich sowie 2,2m bis 10m einschränken. An der Naheinstellgrenze liegt der größte Abbildungsmaßstab bestenfalls bei 1:3,9.

Für Filter steht beim 108 x 260mm großen Tamron SP 150-600mm F5-6.3 Di VC USD G2 ein 95mm messendes Frontgewinde zur Verfügung, das Zoomobjektiv wiegt 2.010g. Ein Schutz gegen Staub und Spritzwasser wird durch Abdichtungen gewährleistet, ein Zoom-Lock-Schalter verhindert das Herausfahren des Tubus. Als Gehäusematerial verwendet Tamron beim SP 150-600mm F5-6.3 Di VC USD G2 Kunststoff, das Bajonett wird aus Metall gefertigt. Eine Stativschelle soll beim für 1.999,00 Euro (UVP) angebotenen Zoom den Einsatz auf einem Stativ erleichtern.

ObjektivTamron SP 150-600mm F5-6.3 Di VC USD G2
ObjektivtypZoom
BajonettCanon EF, Nikon F, Sony A
Maximale SensorgrößeKleinbild
Brennweite150 bis 600mm
Brennweite (APS-C)225 bis 900mm
Zoomfaktor4
ZoomtypDrehzoom
Innenzoomnein
BlendeF5 bis F6.3
kleinste BlendeF32 bis F40
Blendenlamellen9 (abgerundet)
Blendenringnein
Linsen21
Gruppen13
Spezialgläser3 x LD-Linsen
Bildstabilisatorja
Autofokusja
AutofokusmotorUSD
Innenfokussierungja
Fokusring für MFja
Full Time MFja
AF/MF-Schalterja
Fokuslimiterja
Entfernungsanzeigeja
Naheinstellgrenze220cm
Größter Abbildungsmaßstab1:3,9
Filtergewinde95mm
Tubus/Frontlinsenicht rotierend
Material BajonettMetall
Wettergeschütztja
für Telekonverter geeignet*ja
Größe108 x 260mm
Gewicht2.010g
UVP1.999,00 Euro
Gegenlichtblendemitgeliefert
BesonderheitenFlex-Zoom-Lock, mit Stativschelle
Vorstellungsdatum
09/2016

*: Offizielle Angabe

Zur Produktseite des Tamron SP 150-600mm F5-6.3 Di VC USD G2 bei Tamron

Objektiv-Berater.de-Einschätzung:

Aktuell steht keine Objektiv-Berater.de-Einschätzung zur Verfügung, wir arbeiten aber daran. Schauen Sie zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal vorbei.

Alternativen zum Tamron SP 150-600mm F5-6.3 Di VC USD G2:

Sobald wir unsere Analyse des Objektivs und des Marktes abgeschlossen haben, werden wir Ihnen passende Alternativen präsentieren.

Brennweite des Tamron SP 150-600mm F5-6.3 Di VC USD G2 im Vergleich:

Beispielbilder des Tamron SP 150-600mm F5-6.3 Di VC USD G2:

 Beispielaufnahmen bei Flickr

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner