Venus Optics stellt das Laowa 65mm F2.8 2x Ultra Macro APO vor

0

Venus Optics bietet mit dem Laowa 65mm F2.8 2x Ultra Macro APO ein weiteres Makro-Objektiv mit APO-chromatischer Korrektur an. Dieses wurde für spiegellose Systemkamera entwickelt, leuchtet allerdings nur Bildsensoren bis zur APS-C-Größe aus. Die Brennweite des Objektivs liegt abhängig von der verwendeten Kamera bei 98mm (Fujifilm und Sony) oder 104mm (Canon). Für die erwähnte Korrektur der chromatische Aberrationen sorgen unter anderem drei ED-Linsen, insgesamt besteht der optische Aufbau aus 14 Linsen in zehn Gruppen.

An der Naheinstellgrenze von 17cm erreicht das Venus Optics Laowa 65mm F2.8 2x Ultra Macro APO seinen größten Abbildungsmaßstab von 2:1. Damit werden klassische Makro-Objektive (1:1) übertroffen. Das Fokussieren und die Blendenwahl müssen manuell über Einstellringe am Objektiv erfolgen, letzteres geht von F2.8 bis F22. Das Gehäuse des Makro-Objektivs besteht aus Metall, misst 57 x 100mm und bringt 335g auf die Waage. Venus Optics bietet das Laowa 65mm F2.8 2x Ultra Macro APO mit den Bajonetten Canon EF-M, Fujifilm X und Sony E an. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 479,00 Euro, erhältlich ist das Objektiv bereits ab Ende Januar 2020.

Update März 2021: Das Objektiv wird ab sofort auch mit Nikon Z-Bajonett angeboten.

About Author

Leave A Reply

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner