Weiteres Makro von Sigma: 105mm F2.8 DG DN Macro Art

0

Mit dem 105mm F2.8 DG DN Macro Art bietet Sigma das erstes Makro-Objektiv der Art-Serie an das speziell für spiegellose Systemkameras entwickelt wurde. Die Festbrennweite kann mit L- und E-Bajonett erworben werden, der Einsatz ist an Kleinbild- oder APS-C-Kameras möglich. An APS-C-Kameras entspricht der Bildwinkel wegen den kleineren Sensorabmessungen einem 158mm-Objektiv. Ein innovatives optische Design mit 17 Linsen in 12 Gruppen (darunter eine SLD-Linse) soll eine ausgezeichnete Schärfe und feine Wiedergabe bei allen Aufnahmeabständen gewährleisten. Des Weiteren wurden Abbildungsfehler in Form von chromatische Aberrationen laut Sigma auf Null reduziert. Ein weiterer Schwerpunkt stellte bei der Entwicklung das Bokeh dar: Durch eine große Ausbeute an Umgebungslicht entstehen schöne Unschärfekreise.

Für die Fokussierung ist beim Sigma 105mm F2.8 DG DN Macro Art ein Hyper Sonic Motor (HSM) zuständig, die Blende lässt sich von F2.8 bis F22 anpassen. Dafür steht ein Blendenring zur Verfügung. Dieser lässt sich sowohl stufenlos als auch mit Stufen drehen. Des Weiteren ist das Sperren des Rings möglich. Die Naheinstellgrenze des Makro-Objektivs liegt bei 29,5cm, bei dieser Entfernung erreicht die Festbrennweite ihren maximalen Abbildungsmaßstab von 1:1. Das abgedichtete Gehäuse misst 74 x 134mm und bringt 712g auf die Waage.

Alle weiteren Details zum Sigma 105mm F2.8 DG DN Macro Art finden Sie auf unserer Objektivseite.

About Author

Leave A Reply

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner