Canon EF 100-400mm F4.5-5.6L IS USM

 Auf einen Blick:

  • Telezoom
  • für Kleinbild- und APS-C-Kameras
  • 100 bis 400mm Brennweite
  • 160 bis 640mm KB-Brennweite an APS-C-Kameras
  • USM Fokusmotor und IS-Bildstabilisator
  • 92 x 198mm; 1.380g

Allgemeine Informationen zum Canon EF 100-400mm F4.5-5.6L IS USM:

Das Canon EF 100-400mm F4.5-5.6L IS USM wurde im November 1998 vorgestellt und war das erste mit einem IS-Bildstabilisator (bis zu zwei Blendenstufen Kompensationsleistung) ausgestattete L-Objektiv. Das 4-fach-Telezoom mit 100 bis 400mm KB-Brennweite lässt sich natürlich auch an APS-C-Kameras verwenden, hier deckt es 160 bis 640mm KB-Brennweite ab. Im Gegensatz zu den meisten aktuell erhältlichen Objektiven handelt es sich beim Canon EF 100-400mm F4.5-5.6L IS USM um ein Schiebezoom. Der Objektivtubus muss zum Verändern der Brennweite daher nach vorne oder hinten bewegt werden, einen Zoomring gibt es nicht. Die Lichtstärke bewegt sich abhängig von der Brennweite zwischen F4.5 und F5.6, abblenden lässt sich auf bis zu F32 bis F40. Die Blende besteht aus acht Lamellen.

Bei der optischen Konstruktion setzt Canon auf 17 Linsen in 14 Gruppen, als Spezialgläser kommen eine Super UD- und eine Fluorit-Linse zum Einsatz. Die automatische Fokussierung erfolgt mittels Ring USM, durch die Innenfokusbauweise verändert das Objektive seine Größe beim Scharfstellen nicht. Ein Fokuslimiter erlaubt das Begrenzen des Fokusbereichs, manuell lässt sich zu jederzeit in die Fokussierung eingreifen (Full Time MF). Scharfstellen kann man mit dem Canon EF 100-400mm F4.5-5.6L IS USM ab 180cm Abstand von Motiv, der größte Abbildungsmaßstab liegt bei 1:5.

Das 92 x 108mm große und 1.380g schwere Telezoom verfügt über ein nicht rotierendes Frontgewinde mit 77mm Durchmesser. Abdichtungen gegen Staub und Spritzwasser sind vorhanden, die Kombination mit einem Telekonverter ist möglich.  Die automatische Fokussierung ist allerdings nur bei Kameras möglich, die über einen Autofokus mit Funktion bis F8 verfügen.

ObjektivCanon EF 100-400mm F4.5-5.6L IS USM
ObjektivtypZoom
BajonettEF
Maximale SensorgrömßeKleinbild
Brennweite100 bis 400mm
Brennweite (APS-C)160 bis 640mm
Zoomfaktor4
ZoomtypSchiebezoom
Innenzoomnein
BlendeF4.5 bis F5.6
kleinste BlendeF32 bis F40
Blendenlamellen8
Blendenringnein
Linsen17
Gruppen14
Spezialgläser1 x Super-UD-Linse, 1 x Fluorit-Linse
Bildstabilisatorja
Autofokusja
AutofokusmotorRing USM
Innenfokussierungja
Fokusring für MFja
Full Time MFja
AF/MF-Schalterja
Fokuslimiterja
Entfernungsanzeigeja
Naheinstellgrenze180cm
Größter Abbildungsmaßstab1:5
Filtergewinde77mm
Tubus/Frontlinsenicht rotierend
Material BajonettMetall
Wettergeschütztja
für Telekonverter geeignet*ja
Größe92 x 198mm
Gewicht1.380g
UVP?
GegenlichtblendeET-83C
Besonderheiten
Vorstellungsdatum
11/1998

*: Offizielle Angabe

Objektiv-Berater.de-Einschätzung:

Aktuell steht keine Objektiv-Berater.de-Einschätzung zur Verfügung, wir arbeiten aber daran. Schauen Sie zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal vorbei.

Alternativen zum Canon EF 100-400mm F4.5-5.6L IS USM:

  • Canon EF 100-400mm F4.5-5.6L IS II USM: Zweite Version, unter anderem mit effizienterem Bildstabilisator
  • Canon EF 70-300mm F4.0-5.6L IS USM: Kürzerer Brennweitenbereich, aber auch kompakter und leichter
  • Sigma 100-400mm F5-6.3 DG OS HSM Contemporary: Preiswerter und kompakter, aber lichtschwächer

Brennweite des Canon EF 100-400mm F4.5-5.6L IS USM im Vergleich:

Beispielbilder des Canon EF 100-400mm F4.5-5.6L IS USM:

Beispielaufnahmen bei Flickr

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner