Einfaches Kitobjektiv für APS-C-Kameras: Canon RF-S 18-45mm F3.5-6.3 IS STM

0

Parallel zu seinen ersten APS-C-Kameras mit RF-Bajonett hat Canon auch zwei neue Objektive vorgestellt. Eines davon ist das Kitobjektiv Canon RF-S 18-45mm F3.5-6.3 IS STM. Es bietet wegen des Cropfaktors der Kameras eine kleinbildäquivalente Brennweite von 29 bis 72mm und besitzt eine Lichtstärke von F4.5 bis F6.3. Als kleinste Blende sind F22 (18mm) bis F32 (45mm) wählbar, bei der Blendenkonstruktion hat sich Canon für sieben Lamellen entschieden.

Der recht kleine Zoombereich und die vergleichsweise schwache Lichtstärke sind unter anderem auf das sehr kleine und leichte Gehäuse des Canon RF-S 18-45mm F3.5-6.3 IS STM zurückführen. Dieses besitzt beim Transport Abmessungen von lediglich 69 x 44 mm, vor dem Einsatz muss der Tubus jedoch aus der Transportposition in die Einsatzposition gebracht werden. Hier legt die Länge etwas zu.

Bildquelle: Canon

Optisch besteht das Kitzoom aus sieben Linsen in sieben Gruppen. Zwei asphärische PMo-Linsen minimieren Abbildungsfehler, bei der Vergütung handelt es sich um das bekannte Super Spectra-Coating. Alle Aufgaben rundum das Scharfstellen übernimmt beim Canon RF-S 18-45mm F3.5-6.3 IS STM ein STM-Motor, der Ring zum manuellen Fokussieren kann bei der Optik auch für andere Aufgaben verwendet werden. Die Naheinstellgrenze und der maximale Abbildungsmaßstab hängen vom gewählten Fokusmodus ab: Mit Autofokus kommt man in der Weitwinkelstellung auf bis zu 20 cm an das Motiv heran, der größte Abbildungsmaßstab (1:6,3) wird allerdings bei der längsten Brennweite erreicht. Kommt der manuelle Fokus zum Einsatz, sinkt die Naheinstellgrenze auf 15 cm bei 18 mm und der maximale Abbildungsmaßstab liegt bei 1:3,8.

Bildquelle: Canon

Gegen Verwacklungen hilft beim Canon RF-S 18-45mm F3.5-6.3 IS STM ein optischer Bildstabilisator („IS“), dieser kann Bewegungen um bis zu vier Blendenstufen kompensieren. Wird eine Kamera mit Sensor-Shift-Stabilisator genutzt, liegt die kombinierte Leistung beider Systeme sogar bei bis zu 6,5 Blendenwerten. Filter lassen sich in einem 49 mm großen Gewinde einschrauben, dieses bewegt sich beim Scharfstellen nicht.

Das Canon RF-S 18-45mm F3.5-6.3 IS STM kann ab Juni 2022 für eine unverbindliche Preisempfehlung von 349,00 Euro erworben werden. Beim Kauf zusammen mit der EOS R10 liegt der Aufpreis nur bei 120 Euro.

ObjektivCanon RF-S 18-45mm F4.5-6.3 IS STM
ObjektivtypZoom
BajonettCanon RF
Maximale SensorgrömßeAPS-C
Brennweite18 bis 45mm
Brennweite (APS-C)29 bis 72mm
Zoomfaktor2,5
ZoomtypDrehzoom
Innenzoomnein
BlendeF4.5 bis F6.3
kleinste BlendeF22 bis F32
Blendelamellen7
Blendenringnein
Linsen7
Gruppen7
Spezialgläser2 x asphärische PMo-Linsen
Bildstabilisatorja
Autofokusja
AutofokusmotorSTM
Innenfokussierungja
Fokusring für MFja
Full Time MFja
AF/MF-Schalternein
Fokuslimiternein
Entfernungsanzeigenein
Naheinstellgrenze20cm (AF), 15cm (MF)
Größter Abbildungsmaßstab1:6,3 (AF), 1:3,8 (MF)
Filtergewinde49mm
Tubus/Frontlinsenicht rotierend
Material BajonettKunststoff
Wettergeschütztnein
für Telekonverter geeignet*nein
Größe69 x 44mm
Gewicht130g
UVP349,00 Euro
GegenlichtblendeEW-53 (nicht mitgeliefert)
BesonderheitenParkposition
Vorstellungsdatum
05/2022

 

About Author

Comments are closed.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner