Neuauflage mit besserer Vergütung: HD PENTAX-FA 35mm F2 AL vorgestellt

0

Pentax hat mit dem HD PENTAX-FA 35mm F2 AL eine neue Version des SMC PENTAX-FA 35mm F2 AL angekündigt. Während man sich beim optischen Aufbau der Festbrennweite mit sechs Linsen in fünf Gruppen (darunter ein asphärisches Element) für die ursprüngliche Konstruktion entschieden hat, wurden die Linsen mit der mehrlagigen HD-Beschichtung (High Definition) versehen. Diese übertrifft andere Vergütungen und soll für eine höhere Lichtdurchlässigkeit und geringere Reflexionen sorgen. Daneben ist das Gehäuse im Look der DA- und DFA-Objektive gehalten. D

Die Lichtstärke der Festbrennweite liegt bei F2, über sechs Blendenlamellen lässt sich die Öffnung auf bis zu F22 verkleinern. Das für den Einsatz an Kleinbildkameras taugliche Objektiv kann auch an den Spiegelreflexkameras von Pentax mit APS-C-Sensor genutzt werden, der Bildwinkel entspricht dann einem Objektiv mit 53mm Brennweite. Die Fokussierung erfolgt wie beim Vorgängermodell per Stangenantrieb über die Kamera, an der Naheinstellgrenze erreicht das Objektiv einen maximalen Abbildungsmaßstab von 1:5,9.

Das HD PENTAX-FA 35 mm F2 AL bringt bei Abmessungen von 64 x 45mm ein Gewicht 193g auf die Waage und wird ab Februar 2019 für 399,00 Euro (UVP) angeboten. Bei der Frontlinse sorgt die Super Protection-Vergütung für das Abperlen von Wasser und die einfachere Reinigung.

Weitere Informationen zum HD PENTAX-FA 35 mm F2 AL finden Sie auf unserer Produktseite.

About Author

Leave A Reply

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner