Supertelezoom für Nikon Z: Nikkor Z 100-400mm F4.5-5.6 VR S

0

Als erstes natives Superteleobjektiv mit Z-Bajonett hat Nikon das Nikkor Z 100-400mm F4.5-5.6 VR S angekündigt. Das Supertelezoom ist für den Einsatz an den spiegellosen Kleinbildkameras von Nikon gedacht, an den APS-C-Modellen des Unternehmens ergibt sich eine kleinbildäquivalente Brennweite von 150 bis 600 mm. Die Lichtstärke sinkt beim Zoomen zur Telestellung von F4.5 auf bis zu F5.6 ab, über neun abgerundete Lamellen ist das Abblenden auf F32 bis F40 möglich (abhängig von der Brennweite).

Der optische Aufbau fällt beim Nikkor Z 100-400mm F4.5-5.6 VR S aufwendig aus und besteht aus 25 Linsen in 20 Gruppen. Bei sechs Linsen setzt Nikon auf ED-Glas, bei zwei auf Super-ED-Glas. Dies soll eine hohe Abbildungsleistung mit wenigen Abbildungsfehlern sicherstellen. Nikon spricht von einer “überragenden optischen Leistung” und “außergewöhnlichen Ergebnisse in einer Vielzahl von Situationen”. Dafür sorgen auch die Arneo- und die Nanokristallvergütung der Linsen.

Damit Foto- und Videografen keine Kompromisse eingehen müssen, verfügt das Nikkor Z 100-400mm F4.5-5.6 VR S über eine kurze Naheinstellgrenze von 75 cm (100mm) bis 98 cm (400 mm). Daraus resultiert ein maximaler Abbildungsmaßstab von fast Makro-tauglichen 1:2,6. Verwacklungen minimiert ein optischer VR-Bildstabilisator mit Schwingspulenmotor. Die Innenfokussierung verhindert Bewegungen der Frontlinse beim Scharfstellen, der Tubus fährt beim Zoomen jedoch aus dem Gehäuse heraus.

Nikon gibt für das 98 x 222 mmm große Nikkor Z 100-400mm F4.5-5.6 VR S ein Gewicht von 1.355 g an, mit dem mitgelieferten Stativadapter sind es 1.435 g. Dieser erleichtert die Montage auf einem Stativ. Für Filter steht ein 77 mm großes Frontgewinde zur Verfügung. Einstellungen lassen sich direkt am Objektiv für einen Zoom- und Fokusring sowie einen weiteren Einstellring vornehmen. Des Weiteren gibt es einen Fokuslimiter (75 cm bis unendlich oder 3 m bis unendlich) und einen AF/MF-Schalter.

Das Supertelezoom soll ab Dezember 2021 im Fachhandel verfügbar sein und kostet 2.999,00 Euro.

ObjektivNikkor Z 100-400mm F4.5-5.6 VR S
ObjektivtypZoom
BajonettNikon F
Maximale SensorgrößeKleinbild
Brennweite100 bis 400 mm
Brennweite (DX)150 bis 600 mm
Zoomfaktor4
ZoomtypDrehzoom
Innenzoomja
BlendeF4 bis F5.6
kleinste BlendeF32 bis F40
Blendenlamellen 9 (abgerundet)
Blendenringnein
Linsen 25
Gruppen20
Spezialgläser6 x ED-Linsen, 2 x Super-ED Linsen
Bildstabilisatorja
Autofokusja
AutofokusmotorSchrittmotor
Innenfokussierungja
Fokusring für MFja
Full Time MFja
AF/MF-Schalterja
Fokuslimiterja
Entfernungsanzeigeja
Naheinstellgrenze75 cm
Größter Abbildungsmaßstab1:2,6
Filtergewinde77mm
Tubus/Frontlinsenicht rotierend
Material BajonettMetall
Wettergeschütztja
für Telekonverter geeignet*ja
Größe98 x 222 mm
Gewicht1.355g
UVP2.999,00 Euro
GegenlichtblendeHB-103 (mitgeliefert)
Besonderheitenmit Stativadapter 1.435 g schwer
Naheinstelllgrenze 98 cm bei 400mm Brennweite
Vorstellungsdatum
10/2020

 

About Author

Comments are closed.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner