Ultraweitwinkel für MFT: Venus Optics Laowa 10mm F2 Zero-D

0

Venus Optics bringt mit dem Laowa 10mm F2 Zero-D MFT eine weitere Festbrennweite für Micro Four Thirds-Kamera auf den Markt. Das Objektiv soll ultraleicht, klein, verzeichnungsfrei und lichtstark sein. Dies sind Eigenschaften, die sich normalerweise nicht miteinander verbinden lassen. Wegen des Cropfaktors der MFT-Sensoren beträgt die kleinbildäquivalente Brennweite des Objektivs 20mm, es gehört also zu den “mäßigen” Ultraweitwinkelmodellen.

Der optische Aufbau des Venus Optics Laowa 10mm F2 Zero-D MFT besteht aus elf Linsen in sieben Gruppen, Verzerrungen sollen praktisch keine auftreten. Dafür steht das Kürzel “Zero-D”. Vier Linsen werden aus ED-Glas gefertigt, zwei Linsen sind asphärische Elemente. Die Blende lässt sich von F2 mittels fünf Lamellen auf bis zu F22 schließen, angesteuert wird sie über die Kamera. Die elektronische Kommunikation erlaubt zudem die Übertragung der Exif-Daten. Fokussieren müssen Foto- und Videografen dagegen manuell, das geht ab einer Aufnahme-Entfernung von 12cm. Hier erreicht man den größten Abbildungsmaßstab von 1:6,7.

Das Laowa 10mm F2 Zero-D MFT ist besonders klein und leicht, Bildquelle: Venus Optics

Das vollständig aus Metall gefertigte Venus Optics Laowa 10mm F2 Zero-D MFT verfügt über ein 46mm messendes Filtergewinde und ist 54 x 41mm groß. Der deutsche Distributor B.I.G.- Photo Equipment gibt die 125g schwere Festbrennweite mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 479,00 Euro an. Die Erstauslieferung soll Mitte/Ende Januar 2021 starten.

 

About Author

Leave A Reply

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner