Ultraweitwinkel für spiegellose Kleinbildkameras: Nisi 15mm F4

0

Der Hersteller Nisi dürfte den meisten Fotografen gut bekannt sein, das Unternehmen bietet unter anderem eine Reihe von Filtern sowie Filterhalter an. Nun hat die chinesische Firma ein Objektiv vorgestellt. Das Nisi 15mm F4 wurde für spiegellose Systemkameras mit Kleinbildsensoren konstruiert und lässt sich mit folgenden Bajonetten erwerben: Canon RF, Fujifilm X, Nikon Z und Sony E. Beim Einsatz an Kameras mit APS-C-Sensoren ergibt sich eine kleinbildäquivalente Brennweite von ungefähr 22mm.

Das Fokussieren und die Blendenwahl müssen manuell erfolgen, Bildquelle: Nisi

Bei der optischen Konstruktion hat sich Nisi für zwölf Linsen in zehn Gruppen entschieden. Zwei der Linsen sind Extra Low Dispersion Elemente, bei einer weiteren handelt es sich um ein asphärisches Element. Bildfehler soll das Nisi F4 nur wenige besitzen, die Verzeichnung soll beispielsweise nur gering ausfallen. Große Bedeutung hat Nisi den Sonnensternen zukommen lassen, das Objektiv soll von F4 bis F22 prägnante Sonnensterne zeigen. Dafür kommen zehn gerade Blendenlamellen zum Einsatz. Die Wahl der Blende muss genauso wie die Fokussierung manuell erfolgen, dafür wurden am Gehäuse zwei Einstellringe verbaut. Scharfstellen kann man mit der Optik ab einer Aufnahme-Entfernung von 20cm, der größte Abbildungsmaßstab liegt bei 1:7,7.

Der optische Aufbau des Nisi 15mm F4, Bildquelle: Nisi

Das 76 x 81mm messende Gehäuse des Nisi 15mm F4 wird aus Metall gefertigt, auf die Waage bringt das Objektiv 470g. Für Filter steht ein 72mm großes Frontgewinde zur Verfügung, wer Filterhalter verwenden möchte, greift zu den 100mm-Modellen. Schon ab Mitte Januar 2021 soll das Nisi 15mm F4 in den Bajonett-Versionen Canon RF, Nikon Z sowie Sony E erhältlich sein. Im Februar wird das Objektiv auch mit Fujifilms X-Bajonett erworben werden können. Die Preise liegen jeweils bei 479,00 Euro (UVP).

 

About Author

Leave A Reply

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner