Erstes Superteleobjektiv für Nikon Z: Nikkor Z 400mm F2.8 TC VR S

0

Mit dem Nikkor Z 400mm F2.8 TC VR S bietet Nikon ab Mitte Februar 2022 sein erstes Superteleobjektiv für die spiegellosen Z-Kameras an. Die seit Herbst 2021 bekannte Festbrennweite stellt die Sperrspitze im Objektivportfolio von Nikon dar und ist mit jeder Menge Features sowie Neuheiten ausgestattet.

Zu ersteren gehört unter anderem der eingebaute Telekonverter. Dank diesem lässt sich die Brennweite auf 560 mm verlängern, die Lichtstärke sinkt dabei wie gewöhnlich jedoch auf F4 ab. Somit stehen effektiv zwei Objektive (einmal 400 mm F2,8 und einmal 560 mm F4) zur Verfügung. Natürlich ist der Einsatz auch an APS-C-Kameras möglich, damit liegt die Brennweite bei bis zu 840 mm. Externe Telekonverter lassen sich ebenfalls nutzen.

Den eingebauten Telekonverter kann man einfach ein- und ausschwenken, Bildquelle: Nikon

Als Neuheit verfügt das Nikkor Z 400mm F2.8 TC VR S über ein Autofokussystem mit schnell drehendem Schwingspulenmotor (VCM) und optischem ABS-Encoder. Der Autofokus soll daher extrem schnell und leise arbeiten sowie eine punktgenaue Motiverkennung und -verfolgung ermöglichen. Die Naheinstellgrenze der Optik liegt bei 250 cm, daraus resultiert ein maximaler Abbildungsmaßstab von 1:5,9. Natürlich ist das Nikkor Z 400mm F2.8 TC VR S mit einem Fokuslimiter ausgerüstet, damit lässt sich der Fokusbereich auf sechs Meter bis unendlich begrenzen.

Der optische Aufbau des Superteleobjektivs, Bildquelle: Nikon

Beim optischen Aufbau hat sich Nikon für 25 Linsen in neun Gruppen entschieden. Für eine herausragende Bildqualität sollen zwei Fluorit-Gläser, zwei ED-Gläser, ein Super-ED-Glas und ein SR-Glas sorgen. Damit keine Reflexionen oder andere Störungen auftreten, kommt beim Nikkor Z 400mm F2.8 TC VR S zum ersten Mal die meso-amorphe Vergütung zum Einsatz. Diese Antireflexbeschichtung minimiert Geisterbilder und Streulicht durch Beseitigung von einfallendem Licht aus diagonalen und vertikalen Richtungen. Nikons bekannte Arneo-Vergütung wird ebenso verwendet und auf der Frontlinse wurde eine Fluorvergütung aufgebracht. Die Blende lässt sich von F2.8 auf bis zu F22 ohne Telekonvertereinsatz schließen, mit Telekonverter sind es F4 bis F32. Neun abgerundete Lamellen sollen für eine ansprechende Hintegrundunschärfe sorgen.

Bildquelle: Nikon

Das Gehäuse wurde für das bessere Handling mit einem nach hinten gelagerten Schwerpunkt konstruiert, Abdichtungen schützen vor Staub und Spritzwasser. Für den Stativeinsatz lässt sich ein Stativfuß montieren, bei Aufnahmen aus der Hand hilft ein optischer VR-Bildstabilisator. Eingaben kann man über mehrere Tasten und Einstellringe direkt am Objektiv vornehmen, allen Bedienelementen können unterschiedliche Einstellungen zugewiesen werden. Filter mit 46 mm Durchmesser werden beim Nikkor Z 400mm F2.8 TC VR S über ein Fach eingeschoben, zur Diebstahlsicherung kann man ein Kensingtonschloss verwenden.

Nikon gibt für das 156 x 380 mm große und 2.950 g schwere zur Nikkor Z 400mm F2.8 TC VR S eine unverbindliche Preisempfehlung von 14.990 Euro an.

Folgende beide Hinweise sollten beim Einsatz des Objektivs beachtet werden:

Achtung: Vorsicht ist geboten. Verwenden Sie dieses Objektiv nicht, wenn Sie einen Herzschrittmacher oder ein anderes medizinisches Herzgerät tragen. Das Magnetfeld in diesem Objektiv kann zu Fehlfunktionen von medizinischen Geräten führen. Nikon übernimmt keine Verantwortung für solche Fehlfunktionen oder für direkte oder indirekte Folgen von Fehlfunktionen.

Die Firmware der Kameras muss vor der Verwendung auf die neueste verfügbare Version aktualisiert werden.

ObjektivNikkor Z 400mm F2.8 TC VR S
ObjektivtypFestbrennweite
BajonettNikon Z
Maximale SensorgrößeKleinbild
Brennweite400 mm (560 mm 1,4x TK)
Brennweite (APS-C)600mm (840 mm mit 1,4x TK)
BlendeF2.8 (F4 mit 1,4x TK)
kleinste BlendeF22 (F32 mit 1,4x TK)
Blendenlamellen9 (abgerundet)
Blendenringnein
Linsen25
Gruppen19
Spezialgläser2 x Fluorit-Linsen, 2 x ED-Linse
1 x Super-ED Linse, 1 x SR-Linse
Bildstabilisatorja
Autofokusja
AutofokusmotorSchwingspulenmotor (VCM)
Innenfokussierungja
Fokusring für MFja
Full Time MFja
AF/MF-Schalterja
Fokuslimiterja
Entfernungsanzeigenein
Naheinstellgrenze250 cm
Größter Abbildungsmaßstab1:5,9
Filtergewindenein (46 mm Einschubfilter)
Frontlinsenicht rotierend
Material BajonettMetall
Wettergeschütztja
für Telekonverter geeignet*ja
Größe156 x 380 mm
Gewicht2.950 g
UVP14.990 Euro
GegenlichtblendeHB-42 (mitgeliefert)
Besonderheitenfrei konfigurierbare Bedienelemente
Vorstellungsdatum01/2022

 

About Author

Comments are closed.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner