Kit-Objektiv

Das Kit-Objektiv für die passende Erstausstattung

Kit-Objektive sind Objektive, die zusammen mit einer Systemkamera in einem “Kit” verkauft werden. Neben der Kamera erwirbt der Käufer eines “Kits” also auch ein Objektiv. Das Kit-Objektiv kostet in der Regel nur einen recht geringen Aufpreis, in praktisch jedem Fall lässt sich ein Objektiv im Kit günstiger als beim Einzelkauf erwerben. Kit-Objektive decken die Grundbedürfnisse des durchschnittlichen Fotografen ab, für den Anfang sind Kit-Objektive daher recht gut geeignet.

AF-P DX Nikkor 18-55mm F3.5-5.6G

Das AF-P DX Nikkor 18-55mm F3.5-5.6G ist ein klassisches Kit-Objektiv (Bildquelle: Nikon)

Da die Bezeichnung “Kit-Objektiv” jedoch nicht standardisiert ist, wird der Begriff durchaus unterschiedlich verwendet. In aller Regel werden als Kit-Objektive “einfache” und günstige Modelle mit kleineren Zoombereichen bezeichnet. Diese verfügen normalerweise über eine geringe Lichtstärke (etwa F3.5 bis F5.6), die weitere Ausstattung ist ebenfalls recht begrenzt. So fehlt beispielsweise des Öfteren ein dedizierter Fokusring, das Bajonett besteht aus Kunststoff und Abdichtungen gibt es nur selten.

Gut zu wissen: Teilweise schnüren Händler Bundles, die sie als “Kits” verkaufen. Offizielle Kits sind dies jedoch nicht. Da der Begriff aber wie gesagt nicht genau definiert ist, stellt dies kein Problem dar. Trotzdem sollte man darüber Bescheid wissen.

Beispiele für “einfache” Kit-Objektive:

Beispiele für höherwertigere Kit-Objektive:

Viele Hersteller bündeln ihre Kameras jedoch auch mit höherwertigen Objektiven, die im Gegensatz zu “klassischen” Kit-Objektiven weder preiswert sind noch optisch wie haptisch als “einfach” bezeichnet werden können. Der Begriff Kit-Objektiv kann also durchaus täuschen, des Weiteren sollte man von der Bezeichnung “Kit-Objektiv” nicht zwingend auf die optische Leistung des Modells schließen.

Neben einfachen Kit-Objektiven gibt es auch höherwertige Modelle. Hier das Canon EF 24-105mm F4L IS II USM zusammen mit der EOS 5D Mark IV (Bildquelle: Canon)

Objektiv-Berater.de-Tipp:

Kit-Objektive sind eine gute Möglichkeit, Geld zu sparen. Da Bundles aus Kamera und Objektiv in aller Regel günstiger als beide Produkte im Einzelverkauf zu erwerben sind, bekommt man das Objektiv oftmals sehr preiswert “obendrauf”.

Das doppelte Kit: Doppelzoom-Kit

Eine Besonderheit stellen die sogenannten Doppelzoom-Kits dar. Davon spricht man, wenn ein Kit nicht eines, sondern zwei Objektive umfasst. Doppelzoom-Kits bestehen klassischerweise aus einem Standardzoom und einem Telezoom. Neben einem Objektiv mit 18-55mm Brennweite wird oftmals in etwa ein 55-200mm Objektiv verwendet.

Beispiele für Doppelzoom-Kits:

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner